Destillerie „Elendor & Sey“

Mit Beginn des Jahres 1331 begründeten die beiden Hammerburger Geschäftsleute Auriga Sey und Elendor die Destillerie „Elendor & Sey“ per Eintragung ins Gildenregister der Stadt und ließen sich sogleich von der Handelsgilde die Rezepturen ihrer Getränke sichern. Bereits im Vorjahr machten die beiden Geschäftspartner mit dem Probevertrieb ihrer Getränke einen außerordentlichen Gewinn und beschlossen daher, die Produktion zu erweitern.

Mit der Gründung des gemeinsamen Geschäfts bedurfte es auch einer angemessenen Produktionsstätte und so pachteten Sie eine leerstehende Werkstatt, die in der Südstadt gelegen ist und an einen der Kanäle angrenzt. Unter immensem finanziellen Aufwand wurde die Werkstatt instand gesetzt. Der große und der kleine Kessel zum Schnapsbrennen wurden von einem Zwergenschmied hergestellt, ebenso die Röhren und Kolben. Daneben gibt es einen ausreichend großen Lagerraum für Zutaten und frisch abgefüllte Fässer, welcher durch eine großzügige Doppeltür zur zugehörigen Kaimauer führt und ein schnelles Verladen ermöglicht.

Inzwischen hat die Destillerie „Elendor & Sey“ einen Kundenstamm weit über die Hammerburg hinaus aufgebaut und ihr Sortiment umfasst neben dem allseits beliebten Hammerburgischer Runentee außerdem noch die Exklusivprodukte Original Hammerbock, Original Morgentau, sowie Original Waldgeist. Zudem ist die Destillerie „Elendor & Sey“ die einzige menschliche Unternehmung mit exklusivem Vertriebsrecht für Durek’s Kirschwunder.

Ansprechpartner
Asathor / „Auriga Sey“
André / „Elendor“
www.con-hamburg.de